kab logo xy

  • Die KAB ist eine Gemeinschaft von Christen, von Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmern und ihren Familien.
  • Die KAB ist ein kirchlicher Verband mit sozialen und berufspolitischen Zielen.
  • Wir informieren und engagieren uns, damit Familie und Beruf, Arbeit und Einkommen, Leben und Arbeit zusammenpassen damit die Arbeit dem Menschen dient.
  • Die KAB bietet ein unabhängiges Forum für die politische Diskussion und Meinungsbildung.
  • Wir treten ein für eine menschenwürdige Gesellschaft und Arbeitswelt.
  • Mischen Sie mit!
  • Die KAB tritt ein für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, für Frauen, Alleinerziehende, Familien, ältere Menschen und sozial Benachteiligte.
  • Wir machen uns stark für eine bessere soziale Sicherung und für mehr Mitbestimmung im Betrieb.
  • Wenn es im Leben schwierig wird, sind Sie mit der KAB gut beraten: In arbeits- und sozialrechtlichen Fragen durch sachkundige Gesprächspartner, die Sie auch vor den zuständigen Gerichten vertreten.

Die KAB Ortsgruppe Wendelstein (z.Z. ca. 130 Mitglieder) ist ein Teil unserer Pfarrgemeinde St. Nikolaus. Wir beteiligen uns aktiv an allen Ereignissen und Aufgaben unserer Gemeinde, so zum Beispiel beim Pfarrfest, bei Vortrags- und Diskussionsabenden zu sozialpolitischen Themen und Besinnungstagen.

Auch die KAB trägt dazu bei, dass St. Nikolaus eine lebendige Pfarrgemeinde ist und bleibt!

Wir sind keine elitäre Gruppe innerhalb der Gemeinde. Wir sind für alle offen, unabhängig vom Alter oder Geschlecht. Der Jahresbeitrag von 82,00 € ist sicher für jeden erschwinglich (und Ihr Ehepartner ist bei diesem Betrag schon dabei! Einzelbeitrag 56 €).

 

>>> Unter diesem Link geht's zum Jahresprogramm 2020

 

Das KAB Team der Ortsgruppe Wendelstein:

 2018 Bild Vorstand

 

Konrad Sailer

Vorsitzender (Tel. 3236) email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gertraud Birke

Vorsitzende (Tel. 9785) email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfr. Michael Kneißl

Präses (Tel. 4245) email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Günther Gier

Kassier email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Andreas Teichert

Schriftführer

Ludwig Bollwein

Beisitzer

Sylvia Suchy 

Beisitzerin
   

Bei  uns kann man Gemeinschaft (er)leben - solidarisch handeln - an Bildungsangeboten teilnehmen - Freizeit, Spaß und Geselligkeit finden - sich politisch engagieren - als Mitglied Rat und Hilfe in Arbeits- und Sozialrecht bekommen - Orientierung aus dem Glauben finden.

Wir brauchen Menschen die mitdenken, mitdiskutieren und mitentscheiden. Deswegen möchten wir Sie für unsere Sache gewinnen.

Werden Sie Mitglied bei uns!

 

Die KAB unterstützt den Babysitterdienst

>>>Link zur weiteren Information

 

"aktion hoffnung" - Kleidersammlung

Die katholische Pfarrgemeinde St. Nikolaus unterstützt die

„aktion hoffnung“:  Kleidersammelbehälter jetzt auch in Wendelstein!

Kleider machen Leute – stimmt! Aber was tun mit aussortierten, nicht mehr modischen oder tragbaren Kleidungsstücken? Der nächstgelegene Kleidersammelbehälter wird gesucht. Seit einigen Tagen befinden sich auch auf dem Gelände der katholischen Kirche St. Nikolaus zwei Kleidersammelbehälter, mit der Aufschrift: „aktion hoffnung“.

Wer verbirgt sich dahinter? Die aktion hoffnung ist eine Hilfsorganisation der Diözese Augsburg und von missio in München. Sie unterstützt Entwicklungsprojekte in Afrika, Südamerika, Osteuropa und Asien durch finanzielle Hilfen, den fairen Handel und Hilfsgütertransporte. Der Schwerpunkt der Projektunterstützungen liegt auf der schulischen und beruflichen Bildung.

Zur Finanzierung sammelt das Team der aktion hoffnung mit mehr als 3.000 freiwilligen Helfern/innen Kleidung, Schuhe und Textilien. Vermarktet werden diese gemäß den Kriterien des Dachverbandes FairWertung e.V. sozial verträglich, ökologisch und entwicklungspolitisch sinnvoll. In den vereinseigenen VINTY’S-Shops, u.a. auch in Nürnberg/ Fürther Str. 74a - 76, werden neben Secondhand-Kleidung auch FairTrade-Produkte angeboten.20180429 aktion hoffnung1

Beim politischen Frühschoppen der KAB am 29.04.2018 im Vereinshaus der kath. Kirche St. Nikolaus wurde unter dem Motto „Kleider machen Leute – zum internationalen Klamottenhandel“ die Arbeit der Hilfsorganisation durch die Mitarbeiterin Gisela Bandhauer umfassend vorgestellt und informative Einblicke gewährt.
 

Die Kath. Pfarrgemeinde St. Nikolaus möchte die aktion hoffnung unterstützen und hat deshalb den Platz für die beiden Kleidersammelbehälter zur Verfügung gestellt. Ein Standort ist direkt beim Vereinshaus, neben der Garage. Der andere in der Zufahrt zum Kindergarten.

Helft durch Eure (Kleider)Spendenbereitschaft mit, dass die Aktion in Wendelstein ein voller Erfolg wird! Kleider bitte in Tüten verpackt und Schuhe gebündelt einwerfen. DANKE schon mal vorab!
 

Eure KAB Wendelstein
Sylvia Suchy

Bilder vom Frühschoppen am 29.4.2018

20180429 aktion hoffnung

 

 

 

Altersarmut - "Prekäre Arbeit führt zu prekären Renten"

Dr. Kurt Berlinger referierte zu Altersarmut in Wendelstein

Die Katholische Arbeitnehmer Bewegung Kreisverband Nürnberg-Süd lud am 11. April zum sozialpolitischen Abend zum Thema "Altersarmut - Hintergründe und Folgen" ins katholische Vereinshaus nach Wendelstein.

20180411SozpolAbend Bericht"Altersarmut müsste eigentlich von der gesellschaftlichen Bedeutung her, in Politik und Medien eine wichtigere Rolle spielen" so Referent Dr. Kurt Berlinger, ehemaliger Direktor der Bundesagentur für Arbeit und KAB-Mitglied im Ortsverband Wendelstein. Obwohl die politisch Verantwortlichen wissen, dass prekäre Arbeit zu prekären Renten führen, arbeitet aktuell jeder vierte Arbeitnehmer prekär. Schon heute beziehen über 1 Mio. Rentner Grundsicherung. Diese Zahl wird zwangsläufig steigen. Neben Rentnern, sind vor allem Kinder und alleinerziehende Frauen überdurchschnittlich von Armut betroffen. Dass die Rente schon heute bei vielen nicht mehr zum Leben reicht, zeigt die steigende Beschäftigung von 60-64 jährigen, die sich von 28 % (2005) auf 53 % (2015) nahezu verdoppelt hat.

In der anschließenden Diskussion wurde darauf verwiesen, dass man den Eindruck gewinnen könne - obwohl es schon heute altersarmuts-verhindernde Rentenmodelle gibt, z.B. das KAB Rentenmodell - die Regierung anstelle dem Gemeinwohl, hauptsächlich der Wirtschaft verpflichtet sei.

Kurt Schmidt, Diözesansekretär der KAB

Stationsgebete in der Fastenzeit - Bauernhof&Rathaus

 

Die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) von St. Nikolaus lud mit ihrem Präses Pfarrer Michael Kneißl an zwei Sonntagen in der Fastenzeit zu nachmittäglichen Gebet ein. Gemäß den Auftrag von Papst Franziskus werden Örtlichkeiten außerhalb der Kirchenräume für Gottesdienste aufgesucht, an denen sich „das Leben abspielt“.

Nach der Tafel, der Diakonie und dem Asylcafè im Jahre 2016, der Feuerwehr, dem AWO-Pflegeheim und dem Gymnasium 2017 wurden in diesem Jahr ein Milchbauernhof und das Rathaus ausgewählt.

 Am zweiten Fastensonntag trafen sich die Gläubigen im Bauernhof bei der Familie Ziegler in Sperberslohe. 

20180225 1Bauerhof BildDort in der Scheune stand unter dem Leitthema „Gottes Sorge um Mensch und Vieh und um die ganze Schöpfung“ die Bewahrung der Schöpfung im Vordergrund. Passend dazu als Lesung die Schöpfungsgeschichte aus dem Buch Genesis. Zu den ausgewählten Gebeten und Gesängen, die vom Röthenbacher Posaunenchor begleitet wurden, konnte man sich bei eisiger Kälte und vom Ambiente her in die Weihnachtszeit zurückversetzt fühlen.

KAB-Jahreshauptversammlung 2018 - Bericht

KAB-Wendelstein setzt erneut auf bewährtes Vorstandsteam 

Die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Wendelstein hat ihrer bisherigen Führung erneut das Vertrauen ausgesprochen. Bei der Jahreshauptversammlung wurden Gertraud Birke und Konrad Sailer als Vorsitzender sowie und Michael Kneißl als Präses für weitere 4 Jahre gewählt. Günther Gier (Kassier), Andreas Teichert (Schriftführer) und die Beisitzer Marlies Martin, Sylvia Suchy und Ludwig Bollwein vervollständigen das Vorstandsschaft. Nicht mehr zur Wahl stellte sich Albert Seitz, bisher Besitzer. Für seinen vielseitigen Einsatz der letzten Jahre erhielt Seitz großen Applaus.

Im abgelaufenen Jahr 2017 hat sich die KAB mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen engagiert, u.a. in Erwachsenenbildung, Kultur, sozialen und spirituellen Bereichen. Die Angebote wurden sehr gut angenommen. Für das Jahr 2018 sind wieder interessante Veranstaltungen geplant.